Die Edition Scholen 53


Druckbogen
                      des Titelblatts
Inhaltsangabe links fehlt? / no navigation?
zur ersten Seite / first page
           

2003 entschloss ich mich ein altes Heftchen von 1824 faksimilieren zu lassen ( d.h. es wurde abgefilmt und im Offset neu gedruckt um den Charakter der alten Schrift zu erhalten). Damit war der Grundstein für eine eigene Edition gelegt.

Mittlerweile ist schon der 3. Druck fertig und ich bin selbst gespannt, wie es weiter geht!

Wenn Sie interessiert sind, können Sie die Bücher meiner Edition auch 2014 auf der Buchmesse in Frankfurt sehen.

1. Druck



verschiedene Einbandvariationen zum 1.
                      Druck


Das Büchlein " 24stündige Handthierung und Gewebe in Hamburg 1824 " ist die Beschreibung eines einzigen Tages im Monat Juli. Die Schilderung beginnt morgens um 4 Uhr und es wird stündlich erzählt was in der Stadt Hamburg geschieht. J.J. Holtzmann hat dieses Sittengemälde zu einem wohltätigen Zweck im Selbstverlag herausgegeben, mein Nachdruck hat den Zweck, daß diese kleine Köstlichkeit nicht ganz verloren geht, denn es gibt in Deutschland nur zwei Bibliotheken, die ein Original besitzen.
Ich habe mich entschieden 150 Exemplare zu binden, alle in von mir handgefertigte Buntpapiere, mit vergoldeten Vorsätzen, handnummeriert  und signiert. Jedes Exemplar ist somit ein Unikat.
Zusätzlich habe ich 17 Kolleginnen und Kollegen in 5 Nationen gebeten, auch ein Exemplar zu binden, daraus ist eine wunderschöne kleine Sammlung zum aktuellen internationalen Einbandschaffen entstanden.

Ein von mir gebundenes Exemplar mit Futteral kostet                                                                                                   €   95.-

 

2. Druck


2 Beispiele der Normalausgabe
Linolschnitt von Gerd Kadzik
experimenteller Pergamentband
                      der Vorzugsausgabe

Im Herbst 2004 erstand ich ein Schreibmaschinenmanuskript, welches liebevoll laienhaft in alte Tapete eingebunden ist. Im Anhang steht, daß der Text von Karl Hüllweck ist, die Linolschnitte von Rolf Lichtenberg und die Schriftgestaltung von Helga Littmann und zur Weihnacht 1945 gemacht wurde. Das heißt, es war ein Geschenk zur ersten Nachkriegs- weihnacht !
Zuerst dachte ich, daß es ein völlig unbekannter Text sei. Bei meiner Recherche stieß ich allerdings schnell darauf, daß Karl Hüllweck ein nicht unbekannter Autor war, der in der Evangelischen Verlagsanstalt (früher Berlin, jetzt Leipzig) zahlreiche Texte veröffentlicht hat.
Diese vorliegende Weihnachtsgeschichte "Die selige Heimkehr des Königs Balthasar"  wurde 1951 in der Sammlung "Wunderbare Wandlungen" zum ersten mal gedruckt. Da mich diese Geschichte so berührte und sie noch nie als Einzeltext erschien, entschloss ich mich 2005 den Text im Buchdruck neu heraus zu geben. Gerd Kadzik, ein befreundeter Künstler, der wunderbare Linolschnittfolgen z.B. zu Märchen arbeitet, hat zu dieser neuen Ausgabe einen Linolschnitt geschaffen.
Da ich ein Papier mit Büttenrand aussuchte, und danach den Satzspiegel festlegte, kam ein ungewöhnliches Querformat heraus. Zu diesem besonderen Druck wollte ich diesmal neben den 150 Normalexemplaren auch 10 Vorzugsausgaben in Ganzpergament arbeiten.
2013 habe ich diese besondere Weihnachtsgeschichte gemeinsam mit Burkard Meyendriesch neu gesetzt und als Broschur gebunden.



Die Normalausgabe mit Futteral kostet                                                                                                                  €   125.-

Broschur mit farbigen Initialen nach Rudolf Koch                                                                                                   €    15.-

Der Preis für die Vorzugsausgaben variiert je nach Ausführung und ist zu erfragen.

 

3. Druck

Vorzugsausgabe Nr. I
Vorzugsausgabe Nr. II

2008 erstand ich antiquarisch zwei alte verschiedene Ausgaben des mir unbekannten Waggerltextes.
Ich finde ihn so bemerkenswert, daß ich Ihnen nun einen besonderen Druck vorlegen möchte:

Karl-Heinrich Waggerl     Lob der Wiese
2009 gedruckt im Handsatz bei Reinhard Scheuble in seinen Witzworter Werkstätten
Auflage :  60 Exemplare als Papierausgabe nummeriert und signiert
                10 Exemplare in Pergament oder Leder gebunden und römisch nummeriert

In dem vierseitigen Text  finden Sie einen Originalfarbdruck mit einer alten Musterrolle und einen Prägedruck mit einem Messingstempel mit Gold- oder Farbfolie.



Die Papierausgabe mit Futteral kostet                                                                                                                    €      75.-

Der Preis für die Vorzugsausgaben variiert je nach Ausführung und ist zu erfragen.
Impressum